Beim Hinteregger leben auch einige Haus- bzw. Streicheltiere.

Murmel und Baloo, unsere zwei Mini Hängebauchschweine, gehören fast schon zur Familie. Die beiden sind richtige Freigeister und man trifft sie in den Sommermonaten meist irgendwo auf der Brunnachhöhe, wo sie rund um unseren Alpengasthof Brunnachhof das saftige Almgras fressen, die Kühe auf der Weide ärgern, sich in einem Schlammloch suhlen oder einfach nur faul vor dem Brunnachhof liegen. Sie kennen ihre Namen und kommen bei Pfiffen oder Rufen stets daher gelaufen, weil es ja vielleicht einen Apfel oder eine Melone abzustauben gibt. Im Frühling, Herbst und Winter verbringen sie ihre Zeit beim Hinteregger im Tal, wo sie sich auch gerne mal den Bauch kraulen lassen.

Tante Emma, Rosinante und Gipsy, oder auch die drei Damen vom Feld, haben 2017 ihren Weg zum Hinteregger gefunden. Sie sind waschechte Mini Shetland Ponys und genießen es, wenn sie ihre Zeit auf der Weide verbringen dürfen. Bald werden sie unsere Gäste auf so manche Wanderung begleiten. Bis es jedoch soweit ist, dürfen sie ruhig noch etwas Esel spielen und ihre Teenager Allüren in vollen Zügen genießen.

Ziegen hat es beim Hinteregger auch immer schon gegeben, denn was wäre ein Bauernhof ohne diese frechen eigensinnigen Geschöpfe. Auch wenn sie manchmal vielleicht etwas zu viel meckern, mit Ziegen wird es jedenfalls niemals langweilig.

Unser geselligster Kollege ist der kleine Ziegenpeter – ein süßer Zwergziegenbock welcher sein Gehege nur Nachts und zwischendurch wenn es frisches Heu gibt besucht. Ansonsten ist der kleine Freigeist lieber rund ums Gehege unterwegs, denn Zäune sind schließlich hier um überwunden zu werden! Man trifft ihn meist irgendwo rund um dem Spielplatz und das Ziegengehege. Sein Kollege der Alfred ist das genaue Gegenteil. Er wird mal ein Stattlicher Hausziegenbock, bleibt lieber im Gehege und ist auch nicht so verschmust wie der Ziegenpeter.