Das Theater “Erde” von Karl Schönherr – Sommer 2018

 

 

2018 fand auf unserer Bühne im Heu ein Theatersommer der besonderen Art statt – “Erde” von Karl Schönherr

Kurz zur Vorgeschichte:

Im Sommer 2017, als wir an unserer Heukran- und Theatherstadl-Baustelle beschäftigt waren, trat die Laienspielgruppe Bad Kleinkirchheim an uns heran. Sie waren für ihr 40 Jährigem Jubiläumsstück “Erde” von dem Tiroler Schriftsteller Karl Schönherr auf der Suche nach einer geeigneten Lokalität.

Nach mehreren Besuchen und Gesprächen sowie dem Besuch der ersten Veranstaltung “Stand Land Flucht” wurde die Entscheidung gefällt, ihre 40 Jährigem Jubiläumsveranstaltung, das Theater Erde von Karl Schönherr in unserem Stadl zu inszenieren.

Schon im April 2018 begann die Laienspielgruppe mit ihren Proben zum Stück “Erde” in unserem Stadl. Davor wurde bereits fleißig im Kultursaal von Bad Kleinkirchheim geprobt. Es war eine der bis Dato wohl intensivsten Proben für die Laienspieler, denn die Gruppe wurde von einem Vollprofi geleitete. Kurt Josef Schildknecht war unter Anderem Generalintendant am Saarländischen Staatstheater und auf den großen Bühnen in ganz Europa tätig. Obwohl Kurt Josef schon in Rente ist, lässt ihn das Theaterfieber nicht los. Er schaffte es, dieses Fieber auf die gesamte Laienspielgruppe zu übertragen. Und das merkte man bei jeder einzelnen Vorführung. Die Resonanz war ausnahmslos überwältigend.

Das Medieninteresse am Stück “Erde” war groß und so entstanden etliche Zeitungsartikel, und sogar ein Fernsehteam vom ORF fand zu uns ins Heu. Die Besucher waren bunt gemischt, kamen aus ganz Kärnten teilweise sogar weit darüber hinaus. Zudem fanden etliche, im deutschsprachigen Raum durchaus bekannte Schauspieler und Theaterprofis zu uns in den Hinteregger Stadl.

Anbei ein paar Stimmen der Besucher:

Familie Tieber (Die Tränke – BKK)

“Das Stück hat uns super super super gut gefallen. Jeder “Einzelne” hat perfekt gespielt – es wurde perfekte Schauspielkunst dargeboten und man hat aber auch gemerkt, dass ein Profi Regier führt und der Gruppe gearbeitet hat. Ein bodenständiges Stück, dass auch in der heutigen Zeit noch seine Gültigkeit hat.”

Martin Leutgeb (Schauspieler Wien)

“Ja, mir hat es total gut gefallen. Ich habe auch schon sehr viel mit Schönherr zu tun gehabt. Es war hier eine sehr dichte Ensembleleistung und man hat auch den Fachmann herausgezerrt, und was ich total super fand, ist dieser Raum. Nicht zu viele Leute, man hat dadurch eine Nähe zu den Leuten und man lernt ja auch aus dem Spielen. Ein schönes Ensemble und man merkt, es sind a paar richtig gute Leute dabei. Aber alle (!) sind mit dem Herzen dabei.

 

 

Die Veranstaltungsreihe, bestehend aus 12 Aufführungen im Juli und August war ein weitreichender Erfolg für alle Beteiligten und hat uns viel Freude bereitet.

Erstmals kam bei dieser Veranstaltung auch das Konzept, der Theaterkulinarik auf. Man hatte die Möglichkeit zu seiner Theaterkarte, ein passendes Bergbauernmenü zu erstehen, welches vorab bei uns eingenommen wurde. So konnten wir, gemeinsam mit der Laienspielgruppe 12 runde Abende für die insgesamt rund 1200 Gäste auf unserem Bio- und Auszeithof Hinteregger inszenieren.

 

Impressionen eines einzigartigen Theatersommers mit Erde von Karl Schönherr