Kletterpflanze

Hopfen

Hopfen Den Hopfen kennen die meisten wohl vom Biertrinken. Nach dem Reinheitsgebot sind nur Wasser, Malz, Hefe und Hopfen erlaubt. Der Hopfen sorgt für die Bitterkeit des Bieres. Er eignet sich gut als Kletterpflanze und kann bis zu 7 m hoch werden. Die Zapfen der weiblichen Pflanzen wirken beruhigend und die Bitterstoffe wirken gegen Bakterien.  95…

Rosmarin

Rosmarin

Rosmarin Rosmarin schmeckt nicht nur lecker, sonder ist auch gesund. Er ist auch wichtiger Bestandteil des “Ungarisch Wasser”, dem ersten destillierten Parfum, welches im 16. Jahrhundert entstanden ist. Der Legende nach erhielt Königin Isabella von Ungarn das Wässerchen im Alter von 72 Jahren, was ihr wieder Jugend und Schönheit verliehen haben soll. Bereits in der…

Lavendel

Lavendel

Lavendel Der wohltuende Duft von Lavendel ist wohl jedem bekannt. Lavendel ist als Balkonpflanze sehr beliebt, da seine ätherischen Öle allzu lästige Mücken fern halten. In getrocknetem Zustand wirkt Lavendel wunderbar gegen Motten. Im Mittelalter sollte Lavendel sogar die Pest vertreiben. Dies hat sogar einen wahren Kern, wenn man den Boden mit Lavendelwasser reinigte, hält…

Hauswurz

Hauswurz

Hauswurz Die Hauswurz ist das perfekte Kraut für den Gärtner ohne grünen Daumen, da dieser Überlebenskünstler relativ unverwüstlich ist. Ihr lateinischer Name “Sempervivum” bedeutet deshalb auch immerlebend. Sie ist oft in Felsspalten und auf kargem Gestein zu finden. Bereits die alten Griechen glaubten, dass die Hauswurz Gewitter abwehren kann. Und selbst Karl der Große schrieb den Pächtern…

Bohnenkraut

Bohnenkraut

Bohnenkraut Nach Bohnen schmeckt das Bohnenkraut nicht. Seinen Namen hat das Bohnenkraut allerdings daher bekommen, da man im Mittelalter beim Kauf eines Bund Bohnen auch einen Bund Bohnenkraut dazu bekam. Bereits die alten Römer schätzen den Geschmack des Bohnenkrautes und brachten es bei ihren Eroberungszügen nach ganz Europa. Auch Karl der Große förderte die Verbreitung…

Mariendistel

Mariendistel

Mariendistel Die Mariendistel ist mit ihrer lila bis purpurroten Blüte und den auffällig grün-weiß marmorierten, stacheligen Blätter wohl eine der schönsten Disteln. Im Altertum wurde sie als Gemüse verwendet und ähnlich wie eine Artischoke zubereitet, ihre Heilwirkung fand wenig Beachtung. Hildegard von Bingen empfahl sie jedoch gegen Stechen im Herz und anderen Organen. Der in…

Olivenkraut

Olivenkraut

Olivenkraut Olivenkraut schmeckt wie der Name schon schließen lässt nach Oliven und wird heute vorwiegend wegen seines aromatisch-würzgen Geschmackes angebaut, der sich sehr gut für italienische Rezepte eignet. Olivenkraut kann ähnlich wie Basilikum verwendet werden und eignet sich für Pestos, Salate oder Soßen. Erhitzen oder trocknen sollte man Olivenkraut nicht, lieber frisch verwenden oder in…

Lungenkraut

Lungenkraut

Lungenkraut Das Lungenkraut hilft bei Reizhusten und Entzündungen der Luftröhre. Seine Heilwirkung ist auf den hohen Gehalt an Kieselsäure zurückzuführen. Daher stammt auch der Fachname Lungenkraut. Eine nettere Bezeichnung ist “Hänsel und Gretel”. Dieser Name stammt daher, dass das Lungenkraut an einem Stängel meist rosa und blaue Blüten trägt. Dies liegt daran, dass die Blüten beim…

Hopfen

Liebstöckel

Liebstöckel Der ursprünglich in Südeuropa beheimatete Liebstöckel erfreut sich schon lange in der österreichischen Küche an großer Beliebtheit und wurde deshalb gerne in Hausgärten angebaut. Mittlerweile trifft man den Liebstöckel auch verwildert an. Wurzel und Samen sind gut für die Verdauung, da er eine harntreibende Wirkung hat. Er ist auch ein wunderbares Suppengewürz. Auf Grund seiner…

Goldmeliise

Goldmelisse

Goldmelisse Die Goldmelisse hat viele Namen und ist auch als Indianernessel, Bergamotte, Bienenbalsam oder Monarde bekannt. Ihre quriligen Blüten ziehen im Sommer Bienen und andere Insekten an. Einerseits kann sie bei der Wundbehandlung äußerlich angewendet werden, andererseits wirkt sie als Tee auch beruhigend auf den Magen. Wegen Ihrer scharlachroten Blüten ist die Goldmelisse auch als…